AGB Wartung/Instandhaltung und Verkauf

AGB Wartung/ Instandhaltung Fallschirme (Stand 1.Januar 2015)

Die Wartung und Instandhaltung von Sportfallschirmen erfolgt mit Auftragserteilung in formloser Art, diese gilt auch bei Zusendung durch Transportservice oder Abgabe. Sollte kein formloser Auftrag beiliegen erfolgt eine Auftragsbestätigung vom Fallschirmservice MD in PDF per Mail oder auf anderen Kontakten. Dieser kann innerhalb von 10 Tagen widersprochen werden. Sollte das nicht erfolgen gilt die Auftragserteilung als erfolgt.

Die Wartung / Instandhaltung oder Packung wird nach Herstellerangaben durchgeführt. Ausnahmen auf Kundenwunsch werden so vermerkt, bedingen aber auch die Berücksichtigung der EASA Regeln oder wirken sich darauf aus. Bei Erstkunden behält sich der Fallschirmservice MD Vorauszahlung vor. Fallschirmtechnik und Ausrüstung ist grundsätzlich nicht versichert während der Instandhaltung/ Wartung und Packung oder Lagerung im Fallschirmservice MD. Ausnahmen bildet grobfahrlässiger Umgang mit dieser durch uns oder getrennte Vereinbarungen. Die Fallschirmtechnik gilt versichert als zeitweilig ausgelagertes Eigentum des Auftraggebers. Eine Doppelversicherung ist deshalb nicht notwendig und würde die Kosten in die Höhe treiben. Sprechen Sie mit Ihrer Versicherung. Bei Nichterfüllung der Lufttüchtigkeit wird trotzdem eine Prüfgebühr fällig.

Schäden die durch nachweisliche falsche Wartung erzeugt werden oder durch grobfahrlässigen Umgang ersetzt der Auftragnehmer. Der Fallschirmservice MD ist Einbruch- Feuer- Alarmgesichert und befindet sich auf dem Flugplatzgelände Magdeburg. Die Rücksendung der gewarteten Technik erfolgt mit DHL als Paket versichert, oder auf Wunsch mit UPS. Andere Versandwünsche sind im Auftrag zu vermerken.

Bei nichtfristgerechter Zahlung erlöschen Rabatte oder Gutschriften ersatzlos.

Mit Erteilung des Auftrages oder auch durch Zusendung oder Abgabe der Technik stimmt der Auftraggeber den AGB`s zu.

 

AGB Verkauf und Service

Geltungsbereich

1.1. FallschirmserviceMD Jens Klaudtky , im Folgenden kurz Fallschirmservice MD genannt, verkauft und liefert ausschließlich aufgrund folgender allgemeiner Verkaufs- und Lieferbedingungen.

1.2. Entgegenstehende Bedingungen des Vertragspartners werden hiermit zurückgewiesen und sind selbst dann nicht bindend, wenn Fallschirmservice MD ihnen nicht ausdrücklich widersprochen hat.

1.3. Mit der Annahme der von Fallschirmservice MD gelieferten Ware gelten dessen Verkaufs- und Lieferbedingungen jedenfalls als vom Käufer akzeptiert. Abweichungen oder Nebenabreden werden nur durch schriftliche Bestätigung von Fallschirmservice MD wirksam.2. Leistungsumfang und Vertragsabschluss:

2.1. Angebote sind freibleibend und unverbindlich.2.2. Die Abgabe von Angeboten verpflichtet die Fallschirmservice MD nicht zur Auftragsannahme.

2.3. Der Besteller ist an eine von ihm erteilte Bestellung bis zu deren Annahme oder Ablehnung durch Fallschirmservice MD gebunden.2.4. Aufträge gelten erst dann von Fallschirmservice MD als angenommen, wenn eine schriftliche Auftragsbestätigung vorliegt.2.5. Mündliche Nebenabreden gelten nur, wenn sie von Fallschirmservice MD schriftlich bestätigt werden. Dasselbe gilt für zugesicherte Eigenschaften der Liefergegenstände.

3. Qualitätsangaben:

3.1. Die technischen Daten der Verkaufsunterlagen von Fallschirmservice MD, sowie der von ihr vertriebenen Produkte dritter Personen und Unternehmen, gelten vorbehaltlich unterlaufener Irrtümer.

3.2. Werden nicht bestimmte Eigenschaften bedungen, so liefert Fallschirmservice MD Erzeugnisse handelsüblicher Qualität.

3.3. Maß- und Analyseangaben stellen Näherungswerte dar, die geringfügig über- oder unterschritten werden können. Solche Änderungen sind zu akzeptieren, wenn sie geringfügig, sachlich gerechtfertigt und daher zumutbar sind. Werden Eigenschaften der unter einer bestimmten Bezeichnung vertriebenen Ware verbessert, so ist Fallschirmservice MD berechtigt, dass veränderte Produkt zu liefern

4. Preise:

4.1. Den Lieferungen von Fallschirmservice MD liegen die von ihr gelegten Angebote oder Kostenvoranschlägen, wenn solche nicht gelegt worden sind, die in der aktuellen Preisliste wiedergegebenen Listenpreise zugrunde.

4.2. Alle Preise sind, soweit dies nicht gesondert ausgewiesen ist, Nettopreise und beinhalten keinerlei Steuern oder Abgaben irgendwelcher Art und gelten jeweils für den Zeitpunkt der Offerte. Schreib- Druck- und Rechenfehler berechtigen Fallschirmservice MD zum Rücktritt vom Vertrag.

4.3. Die Aufrechnung von Gegenforderungen gegen den Kaufpreis ist unzulässig.

5. Lieferung:

5.1. Die Lieferung erfolgt ab Lager.

5.2. Angekündigte Liefertermine gelten stets als annähernd und unverbindlich.

5.3. Die Lieferfrist beginnt mit dem Absendedatum der Auftragsbestätigung, nicht jedoch vor vollständiger Klärung technischer Detailfragen.

5.4. Lieferverzögerungen infolge höherer Gewalt oder aufgrund unvorhersehbarer Umstände entbinden Fallschirmservice MD ohne Anspruch auf Schadenersatz von ihrer Leistungspflicht.

6. Gefahrenübergang und Versandart:

6.1. Die Gefahr geht auf den Käufer über, wenn die Ware das Lager von Fallschirmservice MD verlassen hat. Dies gilt auch dann, wenn frachtfreie Lieferung vereinbart ist.

6.2. Der Versand erfolgt stets im Auftrag des Bestellers.

6.3. Fallschirmservice MD steht es frei, die Art der Versendung ihrer Ware und das Transportmittel auszuwählen.

6.4. Rücksendungen können nur unter der vorherigen Zustimmung von Fallschirmservice MD und nur frachtfrei vorgenommen werden.

7. Fälligkeit und Verzug:

7.1. Rechnungen sind prompt nach Erhalt zur Zahlung fällig, wenn nicht anderweitige Zahlungskonditionen schriftlich vereinbart wurden. Alle Zahlungen sind spesenfrei und ohne Abzug zu leisten.

7.2. Zahlungen sind erst dann bewirkt, wenn der Geldbetrag Fallschirmservice MD zur endgültigen Verfügung steht.

7.3. Fallschirmservice MD kann angebotene Zahlungen in Schecks oder Wechsel ohne Angabe von Gründen ablehnen.

7.4. Die Annahme von Wechsel oder Schecks erfolgt stets nur zahlungshalber und stellt – insbesondere auch bei Wechsel oder vorläufige Gutschrift der Schecksumme durch die Bank – keinen Zahlungsaufschub dar.

7.5. Eingehende Zahlungen werden grundsätzlich auf die jeweils älteste offene Schuld und hierbei zuerst auf Nebenspesen, dann auf Zinsen und dann erst auf Kapital angerechnet.

7.6. Bei Überschreitung von Zahlungsfristen ist Fallschirmservice MD unter Vorbehalt der Geltendmachung eines höheren Verzugsschadens berechtigt Verzugszinsen in Höhe von 6% über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Nationalbank (Europäischen Zentralbank), mindestens aber in Höhe von 12% p.a. zu verrechnen. Die im Fall des Verzuges für das Einschreiten von Inkassobüros gemäß Verordnung des Bundesministers für wirtschaftliche Angelegenheiten über die Höchstsätze der Inkassoinstituten gebührenden Vergütungen, BGB, in der geltenden Fassung anfallenden Kosten und die Kosten von einschreitenden Rechtsanwälten sind – soweit sie zweckdienlich und notwendig waren – vom Kunden zu tragen.

7.7. Gerät der Käufer in Verzug oder verschlechtert sich seine Vermögenslage deutlich, so ist Fallschirmservice MD berechtigt, alle ihre Forderungen, auch wenn deren Bezahlung gestundet ist, sofort fällig zu stellen und von noch nicht oder bloß teilweise erfüllten Verträgen mit sofortiger Wirkung zurückzutreten und Dauerschuldverhältnisse mit sofortiger Wirkung aufzulösen. Fallschirmservice MD ist für diesen Fall berechtigt, die Rückgabe der von ihr gelieferten Ware zu begehren.

7.8. Wird Teilzahlung vereinbart und kommt der Käufer mit einer Rate länger als acht Tage in Verzug, so tritt Terminverlust ein.

7.9. Mehrere Besteller haften zur ungeteilten Hand.

8. Sicherheitsleistung, Vorauszahlung:

8.1. Fallschirmservice MD ist berechtigt, die Erbringung von (Teil-)Leistungen entweder von einer Sicherheitsleistung oder von einer Vorauszahlung in angemessener Höhe abhängig zu machen, wenn die fristgerechte Bezahlung von Kaufpreis(teil-) forderungen durch den Käufer gefährdet erscheint.

9. Gewährleistung:

9.1. Der Käufer ist verpflichtet, die ihm gelieferte Ware unverzüglich zu überprüfen und Mängel unverzüglich (spätestens innerhalb von 7 Werktagen) schriftlich zu rügen.

9.2. Ist die Mängelrüge berechtigt, steht es Fallschirmservice MD frei, die Gewährleistungsansprüche des Käufers durch Verbesserung, Nachtrag des Fehlenden, Preisminderung oder Austausch der mangelhaften Ware gegen eine mängelfreie zu erfüllen oder die Ware zurückzunehmen und den Kaufpreis zu refundieren.

9.3. Der Ersatz eines mittelbaren oder unmittelbaren Schadens wird ausgeschlossen.

9.4. Der Gewährleistungsanspruch erlischt, wenn der Kaufgegenstand von fremder Seite oder durch Einbau von Teilen fremder Herkunft verändert worden ist.

10. Eigentumsvorbehalt:

10.1. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises, der mit diesem zusammenhängenden Zinsen und der mit seiner Durchsetzung verbundenen Kosten, Eigentum von Fallschirmservice MD.

10.2. Sollte die Ware vom Käufer vor Bezahlung des gesamten Kaufpreises an Dritte weiterveräußert werden, so gilt der von diesem zu entrichtende Kaufpreis als im Zeitpunkt des Verkaufes an Fallschirmservice MD abgetreten. Der Käufer verpflichtet sich daher, den solcherart erzielten Erlös gesondert zu verwahren und unverzüglich an Fallschirmservice MD abzuführen.

10.3. Sollte die Ware gepfändet werden, verpflichtet sich der Kunde, Fallschirmservice MD innerhalb von drei Tagen zu verständigen und ihr sämtliche zur Durchsetzung des Eigentumsrechtes erforderlichen Informationen zu erteilen.

11. Sonstiges:

11.1. Die allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen gelten nicht für Verbraucher, soweit zwingende gesetzliche Bestimmungen entgegenstehen.

11.2. Es wird darauf hingewiesen, dass Erfüllungsgehilfen von Fallschirmservice MD nicht bevollmächtigt sind, mündliche Individualvereinbarungen zu treffen oder abzuändern.

11.3. Die Wirksamkeit der allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen bleibt von der Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen oder Klauseln unberührt. Das gilt nicht, wenn in diesem Falle das Festhalten an dem Vertrag eine unzumutbare Härte für eine Vertragspartei darstellen würde.

12. Online-Shop:

12.1. Lieferungen erfolgen nur innerhalb Deutschland und der Europäischen Union.

12.2. Alle im Online-Shop genannten Preise beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer.

12.2. Der Kaufpreis samt Versandkosten wird sofort mit Bestellung fällig. Die Bezahlung erfolgt ausschließlich per Vorkasse oder durch Kreditkarte. Für den Versand berechnet Fallschirmservice MD innerhalb von Österreich eine Versandkostenpauschale von EUR 7,00 und innerhalb der Europäischen Union EUR 18,00. Bei Nachlieferungen werden keine Versandkosten berechnet.

12.3. Für Warenbestellungen im Rahmen des Internet-Auftrittes von Fallschirmservice MD („Online-Shop“) gewährt Fallschirmservice MD ein Rückgaberecht innerhalb von 7 Werktagen ab Lieferung, soweit die Ware ungebraucht und unbeschädigt, samt (lediglich zu Prüfzwecken geöffneter) Originalverpackung und mitgelieferten Unterlagen an Fallschirmservice MD retourniert wird. Der Besteller hat dann die Versandkosten zu tragen. Ausgenommen von diesem Rückgaberecht sind Sonderbestellungen und Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten wurden.

13. Gerichtsstand und Erfüllungsort:

13.1. Erfüllungsort ist der Geschäftssitz der Firma Fallschirmservice MD Jens Klaudtky.

13.2. Ausschließlicher Gerichtsstand ist für beide Teile für sämtliche Ansprüche aus der Geschäftsverbindung, auch für Klagen im Wechsel- und Urkundenprozess, das für den Geschäftssitz der Fallschirmservice MD sachlich zuständige Gericht, soweit nicht zwingende gesetzliche Vorschriften entgegenstehen. Fallschirmservice MD steht es jedoch frei, den Käufer an seinem allgemeinen Gerichtsstand oder sonstigen Wahlgerichtsständen in Anspruch zu nehmen.